logo tierarzt dr kersebohm dortmund luenen nrw
icon tierarzt
icon tierpension
icon hundeschule

Aktuelle Informationen zu COVID-19

COVID-19 Vorsichtsmaßnahmen: Schließung der Hundeschule Kersebohm bis zum 04. Mai

Die NRW Landesregierung hat weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie beschlossen. Wir haben uns deshalb schweren Herzens dazu entschieden den Betrieb der Hundeschule Kersebohm bis einschließlich Sonntag den 04.05.2020 einzustellen. Eine Aktualisierung des Kursplans wird im Laufe der Woche vorgenommen. Wir bitten um Ihr Verständnis, für weitere Fragen kontaktieren Sie gerne Frau Knollenborg unter +49(0)177 / 3930805.

COVID-19: Vorsichtsmaßnahmen bei Besuch der Tierarztpraxis und Tierpension Kersebohm

Kündigen Sie Ihren Besuch bitte zwingend telefonisch an, unser Wartezimmer soll weitgehend leer bleiben, um eine Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Nur ein Tierbesitzer (wenn möglich keine Kinder und keine älteren Personen) kommt bitte mit dem Tier zu uns. Es kommen bitte nur gesunde Besitzer zu uns. Wir bitten kranke Besitzer eindringlich uns telefonisch vor dem Besuch über Ihre Erkrankung zu informieren, wir finden eine gemeinsame Lösung, um Ihrem Vierbeiner die nötige Versorgung zu bieten. Bitte halten Sie zu uns während eines Besuches Abstand und verzichten auf das Händeschütteln.

Können unsere Haustiere erkranken oder uns Menschen infizieren?

Laut einer neuen Studie gibt es Hinweise, dass sich im Laborversuch Frettchen und sehr junge Katzen an SARS-CoV-2 anstecken können und an COVID-19 erkranken. Auch konnten infizierte Katzen gesunde Artgenossen anstecken. Hunde sind für das Virus nicht empfänglich. Nach wie vor haben wir keine Erkenntnisse darüber, dass infizierte Katzen Menschen anstecken können.

Katzen die in den Haushalten mit COVID-19 erkrankten Personen in der Heinsberger Gegend zusammen wohnten wurden vom Team des Virologen Prof. Hendrik Streeck untersucht. Dabei war keine einzige Katze positiv.

Warum es zu so unterschiedlichen Ergebnissen kommt ist leider noch unklar. Jedoch wurde im Labor eine große Virusmenge verwendet, um die Tiere experimentell zu infizieren. Außerdem wurden nicht immunkompetente erwachsene Katzen im Experiment verwendet, sondern noch junge Katzen mit schwachem Immunsystem. Die Studie wurde bislang noch nicht offiziell veröffentlicht und muss deshalb mit Vorsicht gelesen werden.

Was muss ich im Umgang mit meinem Tier beachten?

Sobald Sie selbst krank sind (Husten, Fieber, etc., egal ob an COVID-19 erkrankt oder nicht) möchten wir Sie bitten Abstand zu Ihrer Katze bzw. Ihrem Frettchen zu halten. Bitte sprechen, Husten, Niesen oder atmen Sie Ihrem Tier nicht direkt ins Gesicht. Besonders bei jungen Katzen möchten wir Sie bitten eine räumliche Distanz einzuhalten. Treten bei Haustieren, die engen Kontakt mit bestätigt infizierten Menschen hatten, Symptome auf, wenden Sie sich bitte an uns. Es kann sinnvoll sein das zuständige Veterinäramt darüber zu informieren.

Gibt es andere Coronaviren auch bei unseren Vierbeinern?

Unsere Haustiere können sich darüber hinaus mit anderen, uns schon lange bekannten Coronavirusstämmen infizieren. Diese Erreger stellen für den Menschen keine Gefahr dar und sind klar von SARS-CoV-2 zu unterscheiden.

Das feline Coronavirus kann zum Beispiel bei Mutation in der Katze zur felinen infektiösen Peritonitis (FIP) führen. Die Hälfte an FIP erkrankten Katzen sind unter 2 Jahre alt, dabei kann es einerseits zu Flüssigkeitsansammlungen in Körperhöhlen, andererseits zum Anschwellen von den Bauchlymphknoten kommen. Darüber hinaus können die Tiere schwerwiegende allgemeine Symptome wie Fieber, Gewichtsverlust, Gelbsucht, Krämpfe usw. entwickeln. In der Regel sterben die Patienten an der Erkrankung. Neuste Studien (siehe auch Journal of Feline Medicine and Surgery) zeigen einen neuen Therapieweg auf, das Medikament ist jedoch bis heute leider noch nicht klinische getestet und in Europa auch noch nicht zugelassen.

Hunde, die am kaninen Coronavirus erkranken, zeigen meist nur etwas Durchfall. Jedoch können Junghunde und Welpen auch schwerwiegendere Symptome entwickeln wie Lethargie, Appetitlosigkeit, Erbrechen und blutiger Durchfall über mehrere Wochen. Bei Welpen kann es in Einzelfällen zu Todesfällen kommen. Diese Erreger stellen für den Menschen keine Gefahr dar und sind klar von SARS-CoV-2 zu unterscheiden.

 

COVID 19 no Hands tierarzt tierpension kersebohm dortmund

Ratgeber: Mein neuer Hund

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen vierbeinigen Begleiter! Lesen Sie hier einige Tipps die Ihnen ein gutes Zusammenleben erleichtern.

weiterlesen...

ratgeber mein neuer hund

Anfahrt

Tierarztpraxis Dr. Kersebohm
Im Siepen 1 ∙ 44536 Lünen

Ihre Route bei Google-Maps

Kontakt

Tel.: +49(0)2306 / 258888
Fax: +49(0)2306 / 258898

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10.00 - 13.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr

Notfallsprechstunde

Samstag / Sonntag / Feiertage 18.00 - 19.00 Uhr

Wir sind an 365 Tagen im Jahr für Sie da.

Tierarztpraxis

2016 tierarzt kersebohm luenen dortmund nrw

Profitieren Sie von gründlicher Diagnostik und optimaler Versorgung Ihres Tieres in der Tierarztpraxis Dr. Burkhard Kersebohm. Unsere erfahrenen Tierärztinnen und Tierärzte betreuen Ihr Haustier individuell und stets nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Das gesamte Team steht für Sie und Ihr Haustier an 365 Tagen im Jahr mit fachlicher Kompetenz, moderner Ausstattung und persönlichem Einsatz bereit.

Webseite der Tierarztpraxis ...

Tierpension

Tierpension Kersebohm Lünen Dortmund NRW

Damit Sie die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen können, bieten wir Ihnen während dieser Zeit kompetente und artgerechte Versorgung Ihres Lieblings. Zur Pension gehören Katzenhaus, Hundehotel, Hasenhotel, Vogel-Paradies und Nager-Ressort. Das Team der Tierpension Kersebohm steht für Sie und Ihr Haustier mit viel Engagement, Einsatzbereitschaft und Freude an der Arbeit bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Webseite der Tierpension ...

Hundeschule

Hundeschule Kersebohm Lünen Dortmund

Ein gut ausgebildeter, sozialisierter und erzogener Hund ist eine große Freude für sein Umfeld. Damit auch Sie noch lange Freude am Zusammenleben mit Ihrem Vierbeiner als Familienbegleithund haben, bieten wir für jede Altersklasse das passende Training. Die Trainingsinhalte sind an die Lebensabschnitte der Hunde angepasst. Das Team der Hundeschule Kersebohm steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Webseite der Hundeschule ...

Wenn Sie uns hier lieber mit Google Maps finden wollen, stimmen Sie bitte zu, dass eine Karte vom Google-Server geladen wird. Dabei werden personenbezogene Daten an Google übermittelt. Mehr Informationen hierzu finden Sie bitte in unseren Hinweisen zum Datenschutz (Link siehe unten).
Google-Map zustimmen und aktivieren